Dienstag, 14. Mai 2013

Upcycling-Dienstag "Bolt ´n Bow-Shirt"


Juchuuu!
Es sind 7 kg  aus meinem Körper und ich komme meinem Lieblingsgewicht immer näher. Und auch meinen alten Klameotten. Ein Haufen Bandshirts jammert seit zwei Jahren, wieder von mir getragen zu werden und ich vertröste sie stetig.
Bis es soweit ist hübsche ich ein paar alte Shirts auf. Und mache sie vielleicht auch eine Nummer größer *hüstel*

Ich liebäugel schon länger mit dem Upcycling-Tuesday und nun will ich dabei sein.
Mein Mann begutachtet die Handwerker in unserer Wohnung und bestaunt mit dem Kobold die Arbeit und ich nähte.

Ladys! Jeder Nähtante hat sogenannte "Streichlstöffchen". Sie werden gekauft, geliebt, gestreichelt aber niemals und wirklich NIEMALS angeschnitten. Die Angst ihn zu verlieren ist viel zu groß. So liegt dieser Schatz im Schrank. Weinen und jedesmal aufs neue hellleuchtend, wenn man ihn sieht wartet er darauf endlich gezeigt zu werden. Aber nein... Madamchen ist zu störrisch und engstirnig auch nur ein bisschen zu nutzen. Der Stoff könnte möglicherweise aufgebraucht werden.

Hier die Lösung!
Schnapp dir einen Stoff-Schatz, ein nicht zu altes, aber unbenutztes Shirt, eine Schere, Schneiderkreide und Nade und Faden, wahlweise auch Nähmaschine und mache DAS daraus:

Legt euch alles zurecht und zeichnet beliebiges Motiv auf euer Shirt. Um es weiter zu machen oder auch enger) ist ein Blitz wirklich super geeignet!


 Du zeichnest den Blitz auf und schneidest ihn mit der Stoffschere nach. Wenn du dein Shirt verkleinern willst, zeichnest du einen "Blitzbalken" und trennst ihn ebenfalls mit der Schere raus.


Die Ärmel werden mit einem Auftrenner abgetrennt. Wenn du nun ein bisschen Zeit sparen willst, oder keinen Auftrenner besitzt, schneide sie einfach ab! :) Behalte sie in deiner Nähe. Sie dienen als Ärmelschablone!!!

Jetzt wird der "Schatz" angeschnitten!  Legt das Shirt geschickt auf den Stoff und zeichent den Blitz ab. WICHTIG: Denkt daran, dass die Seite passt. Ihr müsst den guten Stoff mit der Motivseite  auf den Tisch legen und das T-Shirt ebenfalls mit der guten Seite nach unten. Ihr müsst den Blitz unbedingt 3cm länger ausschneiden, damit ihr den Saum umnähen könnt.

Legt die Ärmel auch auf den Stoff und zeichnet sie ebenfalls ab und schneidet sie aus. Denkt an die Nahtzugabe.
Nun habt ihr den "Keil" und die neuen Ärmel.

Von den alten Ärmeln schneidet ihr noch die Bündchen ab und nun geht es an die Maschine.



Näht nun das Bündchen an die lange Seite des Ärmels und dann das Ganze an der kürzesten Stelle zusammen!


Nun der Blitz. Wenn ihr euch unsicher seid steckt ihr den Blitz einfach komplett fest und näht ihn dann mit einem dehnbaren Stich zusammen.





Den Saum faltet ihr ein oder zweimal ein, damit er gleich richtig sitzt.








Nun rattert ihr vorsichtig los. Die Ecken können etwas kompliziert sein. Näht also vorsichtig und setzt an den Ecken ab. um alles neu zu richten.







Nun habt ihr ja noch ein paar Stoffreste! Die müssen unbedingt auch genutzt werden. Nähen wir also ein Schleifchen! :)
Schneidet zwei Rechtecke oder Vierecke aus und näht sie zusammen. Lasst dabei eine kleine Wendeöffnung.

Dann wendet ihr das kleine Ding und rafft es in der Mitte. Steckt es dann mit einer Nadel kurz zusammen und bindet es mit ein bisschen Garn zusammen. Ihr braucht keinen Knoten machen. es muss nur kurz halten.


Schnippelt euch nun noch ein kleines Rechteck zurecht. Ungefähr 4cm lang. Faltet es zusammen und legt es um die Schleifenmitte.

Steckt es nun fest und näht es per Hand an die beliebige Stelle am Shirt! 






Uuuuuuuund dann?? Dann zieht es an und gefallt euch!

Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr euch auch an eure Stöffchen traut und mir die Ergebnisse zeigt! Das wäre toll! ♥

Ich wünsche euch nun viel Spass beim Nachmachen und einen tollen Nachmittag! ♥
Eure Svenja


Kommentare:

  1. Höremal, was für ein cooles Shirt! Die Idee ist ja wohl der Hammer.
    Wie schön, dass Du uns das zeigst und auch gleich noch, wie es geht. Toll.
    Beste Grüße von Nina und eine schöne Woche für Dich.

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. ach guck! Hab ich sogar gesehen! :D
      An das Blitzshirt erinner ich mich auch ;)

      Löschen
    2. XD Deswegen hab ich grinsen müssen! :)

      Löschen
  3. Das werde ich definitiv auch mal probieren!

    Danke für deine Anleitung!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne! Würde mcih freuen etwas zu sehen! :D

      Löschen
  4. Wow super idee. Die wird auch umgesetzt.

    VLG

    Anja

    AntwortenLöschen
  5. wow, das shirt ist echt der hammer geworden. tolle idee

    glg

    AntwortenLöschen